Ob blond ob braun – ich liebe alle Frauen!

 

Nachdem ich hier einige Meinungen über Haarfarben im letzten Beitrag gelesen habe, möchte ich es genauer wissen, welche Haarfarbe mögt ihr bei Männern/Frauen? Spielt sie eine Rolle? Was mögt ihr und was könnt ihr gar nicht ab?

Also ich mag z.B. keine blonden Männer, jedenfalls nicht sehr hell. Lieber einen Braunton. Aber das ist alles eine Geschmacksache und muss zum Typ passen!Wie sieht es bei Länge aus? Lang oder kurz?

        

15 Antworten to “Ob blond ob braun – ich liebe alle Frauen!”

  1. Sonja Says:

    Ganz eindeutig: Männer müssen dunkle Haare und braune Augen haben! *dahinschmelz* 🙂

  2. NRj_66 Says:

    Kopfhaare, nehme ich mal an :mrgreen: Eigentlich egal, aber wenn ich jetzt entscheiden müßte dann so wie meine erste, große platonische Liebe. Dunkelstbraun bis schwarz, lang oder kurz (Sie hatte samtiges, langes Haar wie Schneewittchen, kam aber eines Tages mit kurzen Haaren in die Schule). Dadurch hat sich aber ihr Wesen und so nicht verändert. War halt gewöhnungsbedürftig.
    Meine erste Freundin hatte lange, blonde Haare, gefiel mir auch aber irgendwie fühle ich mich doch eher von Typen angezogen, die so aussehen, wie die platonische Liebe.
    Und wenn es um andere Haare geht, ja, da habe ich auch eine Einstellung und Vorliebe und Gründe !

  3. Sascha Says:

    Ich hab das zwar nie bewusst gesteuert, aber wenn ich so darüber nachdenke, waren meine Freundinnen stets dunkelhaarig, meist brünett, selten auch mal schwarzhaarig. Ob das wohl Zufall war? Oder doch ein Fall von unterbewusster Steuerung?^^

  4. AndiBerlin Says:

    Also ich habe ja ein Faible für blonde und rothaarige Frauen.
    Die Länge der Haare ist mir halbwegs egal… solange sie keinen Mecki trägt! 😆

  5. Tapedeck Says:

    Ich mag vorallem mittellange bis lange dunkle Haare (braun, schwarz). Im Endeffekt muss der Gesamteindruck stimmen…

  6. Frau Neumalklug Says:

    Japs, die Geschmäcker sind verschieden. Ich würde sagen, der blonde bis mttelbraune Typ liegt mir mehr, wobei die Frisur an sich egal ist, solange gepflegt und zum Typ passend.

  7. Frau Wolkenlos Says:

    Ohne Haare. lol Oder ganz ganz kurz. Womit sich die Frage nach der Haarfarbe dann auch erledigt. 🙂
    LG

  8. Lyhaire Says:

    Ich mag eigentlich fast alle Haarlängen, hauptsache gepflegt – dasselbe bei der Haarfarbe. ich find allerdings den wenigsten steht zu krass gefärbtes Haar. Also so pink oder so. *grusel*

  9. Tanja Says:

    Also ich steh ja auf männer und frauen. bei mir ist das so, Frauen sollten bei mir lange blonde Haare haben, und männer möglichst viele tatoos und eine Glatze. Bei Frauen sind mir die Tatoos egal. Aber wenn ich ne dunkelhaarige Frau oder einen Mann mit haaren kennenlerne, bin ich da nicht so.

  10. NRj_66 Says:

    @Sascha
    Letzteres ist wahrscheinlicher !

  11. Jessi Says:

    Uff, ich bin überrascht! Ganz ehrlich!
    Ich dachte echt, die meisten stimmen für „Blond“.

  12. NRj_66 Says:

    Denken ist Glückssache 🙂 Da bist du noch zu jung für das zu durchblicken. Viele Männer sind wie Daisy von Juliane Werding und es gibt halt Vorurteile und halt auch für „blonde Pralinen“.
    Also bei mir persönlich ist es so das ich zwei Typen bevorzuge. Einmal die plat. Liebe während der Pupertät und einmal eine ganz nette Betreuerin als ich als kleines Kind in der Sprachschule war. Und zufällig habe ich heute ein Bild meiner plat. Liebe entdeckt und ich möchte fast wetten, das manch kleiner Knirps sich später eine Frau nach ihrem Vorbild wünscht.

  13. Petra Says:

    Schwarze Haare und blaue Augen. Das lässt mich dahinschmelzen. Komischerweise hab ich immer die Blonden abbekommen. *lach*

    LG Petra

  14. Jessi Says:

    @Petra, ich hatte irgendwie alles. Dunkle haare, helle haare. Dunkle Augen, helle Augen 😀
    Ich glaube ich hab gar keinen bestimmten Typ, muss einfach passen und gefallen!

    @NRj_66, wat zu jung? Ich hab voll den Durchblick 😀

  15. NRj_66 Says:

    So. Weißt Du, manchmal braucht´s da wohl doch schon den Röntgenblick, aber wir wissen ja alle, daß Liebe zum Glück blind macht.
    Obwohl, eigentlich sollte sie ja nur toleranter und uneigennütziger machen. Wobei jetzt wieder gedacht werden muß. Es ist ja dann auch „natürlicher Eigennutz“ wenn man seine Familie beschützt. Uneigennützig ist ja nur, wenn man z.B. jmd. unbekannten, hilfsbedürftigen unterstützt oder aber auch dem Ex noch hilft.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: